Sonntag, 09.09.2018: Josef Albers. Interaction in der Villa Hügel in Essen

Bei schönstem Spätsommer-Wetter machten sich 10 Kunstkreis-Mitglieder und -Freunde auf den Weg nach Essen. Von der S-Bahn-Station Essen-Hügel, die Krupps seinerzeit einrichten ließen, um zum einen der arbeitenden Bevölkerung einen Ausflug ins Grüne in der Freizeit zu ermöglichen – zum anderen ihren Gästen aus aller Welt eine bequeme Anreise zur Villa Hügel zu bieten, führte der Weg durch den Park hinauf zur Villa Hügel.

Eine exzellente, mitreißende Führerin machte die Gäste zunächst mit dem historischen Ort, seinen Gründern und Bewohnern vertraut. Die großartige, sehenswerte Albers-Retrospektive zeigte die ganze Bandbreite seines Schaffens, das wir weitgehend nicht kannten, denn in der Regel wird er auf seine Quadrate reduziert. In seiner Zeit in Amerika  – nach dem Bauhaus –  war er Vorreiter für viele namhafte junge Künstler.

Nach der anderthalbstündigen Führung und einem ausführlichen, vertiefenden Rundgang machten sich die Teilnehmenden begeistert und zufrieden (nicht zuletzt über pünktliche Züge) auf den Heimweg.

2018-11-28T18:55:18+00:0011.09.2018|Aktuell, Museumsbesuche|