Mittwoch, 17. Oktober 2018: Marc Chagall – Der wache Träumer

Wie bereits angekündigt findet am 17. Oktober 2018 unser nächster Mittwoch-Mittag-Museums-Treff statt.

Münster freut sich auf Marc Chagall: ab 13. Oktober ist die Ausstellung „Marc Chagall – Der wache Träumer“ im Picasso-Museum zu sehen. Ein highlight des Münsterschen Ausstellungs­herbstes, das viele Besucher von nah und fern anziehen wird. Mit rund 120 farbigen Gemälden, kolorierten Zeichnungen und Grafiken   darunter Leihgaben aus dem Centre Pompidou in Paris, dem Ikonen-Museum Recklinghausen sowie zahlreiche selten gezeigte Werke aus Privatbesitz   taucht die Ausstellung tief in Marc Chagalls phantastische Traumwelten ein und spürt zugleich seinen Inspirationsquellen in der realen Welt nach.

Parallel dazu werden „Surreale Bücher – von Picasso bis Miró gezeigt: Die Ausstellung vereint die Höhepunkte surrealistischer Buchkunst der im Picasso-Museum beheimateten Sammlung Classen. Von Man Rays erotischen Aktfotografien über Max Ernsts albtraumhafte Collagen und Joan Mirós farbgewaltigen Bildchiffren spannt sie den Bogen bis hin zu Picassos surrealen Gestaltungsweisen. Die Druckgrafiken sind in enger Kollaboration mit Dichtern wie Paul Éluard und Tristan Tzara entstanden und spiegeln dem Betrachter den bildnerischen Reichtum surrealistischer Kunst.

Treffpunkt ist um 11:45 Uhr im Foyer des Picasso Museums. Sobald Sie Ihren Obolus entrichtet haben, besorge ich die Eintrittskarten, so dass die Führung durch Herrn Dr. Alfred Pohlmann pünktlich um 12:00 Uhr beginnen kann.

Kosten für Eintritt und Führung: 12 € für Mitglieder – 14 € für Gäste

(An  und Abreise wie üblich in eigener Regie).

Anmeldungen bitte bei Ursula de Rooy, Tel. 02504 / 93 37 77, oder per mail: de.rooy@kunstkreiswarendorf.de

2018-10-07T12:26:30+00:0007.10.2018|Aktuell, Museumsbesuche|