Sonntag, 18. März 2018: Gesamtkunstwerk Museum Abteiberg Mönchengladbach und temporäre „Kreisel-Galerie“ in Telgte

Am 18. März erlebten 30 Kunstkreis-Mitglieder und -Freunde das Gesamtkunstwerk Museum Abteiberg in Mönchengladbach. Im historischen Zentrum der Stadt gelegen, neben der Kathedrale und dem barocken Kloster in die Flanke eines Hügels mit Skulpturengarten integriert, faszinierte die Anlage schon beim Näherkommen. Von außen gesehen ein komplexes architektonisches Ensemble erwartete die Kunstfreunde im Inneren eine Abfolge von verschiedenen neutral weißen, charakteristischen Räumen unterschiedlicher Konfigu­ration und verschiedener Lichtsituationen. Die im Inneren unter Denkmalschutz stehende Gestaltung und Ausstattung ebenso wie die hervorragende Sammlung internationaler zeitgenössischer Kunst und die ausgezeichnete Vermittlung des Gesamtkunstwerkes während der 1 1/2-stündigen Führung führten zum übereinstimmenden Fazit, dass dieses Haus mit vollem Recht zum Museum des Jahres 2016 gewählt wurde. Ein vergleichbares Objekt hat bisher kaum einer der Teilnehmenden kennengelernt. Großes Lob den Organisatoren Henrike Dufhues und Jürgen Todt.

Abgerundet wurde die Tagesfahrt durch den Besuch der temporären „Kreisel-Galerie“ in Telgte – einem Neubau mit 12 Wohnungen, 50 Räumen in 3 Etagen und 100 farbintensiven Bildern von 2 Künstlern: Simone Thieringer aus Telgte und Christian Heeck aus Münster, die hier für einen Nachmittag Malerei an leeren Wänden präsentierten. Sie glaubten ihren Augen nicht zu trauen, als eine Stunde vor Toresschluss die Kunstkreis-Busgruppe in ihre Ausstellung strömte.

2018-03-22T15:24:20+00:0022.03.2018|Aktuell, Museumsbesuche|